Gruppen im DAV Heidelberg

b Skibergsteigen

Referent/in: Michael Hoffmann icon , Tel.: 06221 - 474986bild

Regelmäßiges Treffen:
Treffen: Sportgruppe
Stammtisch jeden Donnerstag in Anschluss an den Sport.

Aktuelles

b Skibergsteigen

Gruppenportrait

b Gruppenportrait

Hinweis zur Lawinenschutzausrüstung

Tourenleiter sind angehalten nur Teilnehmer mitzunehmen, die mindestens ein Zwei-Antennen-LVS-Gerät, sowie Schaufel und Sonde mitführen.
Für die Teilnahme an der Tour ist der Nachweis eines aktuellen LVS-Trainings zu erbringen (max 3 Jahre). Besitzer von Ein-Antennen-Geräten können sich in der Sektion ein modernes Gerät bzw. Schaufel und Sonde ausleihen.

Anforderungen für Tourenteilnehmer beim Skibergsteigen (Anforderungsskala):

Kondition:

K1:
gute Kondition (bis 1200 Höhenmeter, ca 4h Aufstieg)
K2:
sehr gute Kondition (über 1200 Höhenmeter Aufstieg)
K3:
besonders gute Kondition (1600 Höhenmeter oder mehr, Hüttenwechsel mit vollem Gepäck, große Höhe)

Skifahrerisches Können:

S1:
geübter Pistenfahrer mit LVS-Trainig (sicheres parallel fahren auf allen Pisten, Interesse am Tiefschnee)
S2:
sicheres Fahren abseits präparierter Pisten in mittelsteilem Gelände
S3:
sicheres Fahren in jedem Gelände und Schnee auch in Steilhängen und Rinnen.

Alpine Anforderungen:

A0:
geübter Bergwanderer (nur in Ausnahmefällen exponierte Stellen)
A1:
Gipfelanstiege mit exponierten Stellen setzen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus (ggf. mit Steigeisen)
A2
Beherrschen Anseiltechnik & Spaltenbergung auf Gletschern, Gehen mit Steigeisen bis 30°, seilfreie Gipfelanstiege bis UIAA I - II (Kurs Skihochtouren)
A3:
Gipfelanstiege erfordern teilweise Seilsicherung, Alpinklettern UIAA II-III, Steigeisenbeherrschung auf ausgesetzten Graten & Flanken bis 45°
A4:
Alpinklettern im 3.Grad und schwerer, Beherrschen der Steigeisentechniken (vertikal und frontal) über 45 Grad